Herzlich Willkommen!

Auf den folgenden Seiten finden Sie alle Informationen rund um die Freiwillige Feuerwehr Hamburg-Rothenburgsort/Veddel.

In der Rubrik „Über uns“ finden Sie alle Informationen zur Geschichte, Technik und zu Aufgaben der Wehr.

Aktuelle Einsatzberichte finden Sie in der Rubrik „Einsätze“.

Übungsdienst am 23.05.2017

Bei diesem Übungsdienst stand das Thema „Atemschutznotfalltraining“ auf dem Dienstplan.

Da es im Atemschutzeinsatz immer zu Komplikationen kommen kann, ist es wichtig, dass jeder Feuerwehrangehörige in dieser Situation genau weiß was er zu tun hat. Bei der Feuerwehr Hamburg gibt es deswegen ein klares Konzept in dem genau geregelt ist, wer wann welche Maßnahmen ergreifen muss, um eine schnellstmögliche Rettung des in Not geratenen Atemschutzgeräteträgers sicherzustellen.
An diesem Abend nutzten wir dazu das Übungshaus der Feuerwehrakademie Hamburg. Es wurde zuerst das Vorgehen unter Nullsicht in einem verrauchten Raum geübt. Um das Szenario etwas realistischer zu gestalten, wurden Hilfeschreie und Funksprüche eingespielt. Außerdem mussten sich die vorgehenden Trupps durch mehrere kleinere Stationen arbeiten und die richtigen Maßnahmen dazu parat haben. Zum Beispiel musste richtig gehandelt werden, wenn ein Truppmitglied keine Luft mehr bekommt oder plötzlich verloren geht.
In Hamburg ist ein Atemschutznotfall in mehrere Phasen aufgeteilt, diese wurden anschließend auf dem Hof wiederholt um alle Handgriffe weiter zu verinnerlichen.

 

[Für die genauen Hinkucker unter uns: Selbstverständlich wissen wir, wie man eine Flammschutzhaube richtig aufsetzt – hier wurde sie allerdings dazu benutzt um die Sicht einzuschränken 😉 ]

 

weiterlesen
30. Mai 2017, 15:27 Uhr

Technischer Dienst am 16.05.2017

Am vergangenen Dienstagabend war ein technischer Dienst angesetzt – dabei wurden gemeinsam unsere Fahrzeuge geputzt und durchgecheckt, aber auch mal wieder die Wache komplett sauber gemacht.

weiterlesen
18. Mai 2017, 12:34 Uhr

Übungsdienst am 09.05.2017 auf der Elbinsel Kaltehofe

Übung macht den Meister. Am vergangenen Dienstag wurde die Freiwillige Feuerwehr Rothenburgsort-Veddel zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage auf die Elbinsel Kaltehofe gerufen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte kam dem Gruppenführer sofort ein Handwerker entgegen, der einen „lauten Knall“ gehört hatte. Er war sich nicht sicher, ob sich sein Kollege noch im Keller des Gebäudes aufhielt. Näheres könnte er allerdings nicht mitteilen. Aufgrund der erhaltenen Informationen musste sich der Gruppenführer zunächst Zugang zum Museumsgebäude verschaffen, die Meldung der Brandmeldeanlage auswerten und sich in dem unbekannten Gebäude zum Einsatzort vorarbeiten. Dabei musste er auf sein Gasmessgerät achten, dass die Freiwillige Feuerwehr erst seit kurzem mit in den Einsatz nimmt.

Am Schadensort angekommen schlug das Messgerät plötzlich Alarm. Dem Gruppenführer blieb nur ein kurzer Moment der genauen Erkundung bevor er den Raum wieder verlassen musste. Sofort wurde das Alarmstichwort auf FEUY erhöht und der Angriffstrupp unter Atemschutz in das Gebäude geschickt, um den vermissten Handwerker zu suchen. Auch der Angriffstrupp vom zweiten Fahrzeug unterstütze bei der Suche. Die restliche Besatzung bereitete eine Wasserentnahme aus offenem Gewässer vor, da der nächste Unterflurhydrant zu weit entfernt lag.
Nach einer zügigen Suche in den Katakomben wurde der vermisste Handwerker gefunden, gerettet und an die Feuerwehrsanitäter übergeben. Sofort wurde das Alarmstichwort von Menschenrettung auf Brandbekämpfung umgeändert. Somit konnte schon nach kurzer Zeit „Feuer aus“ gegeben und die Übung erfolgreich beendet werden.

Wir bedanken uns bei den Mitarbeitern der Hamburger Wasserkunst, die uns das Gebäude zur Verfügung gestellt und uns schauspielerisch unterstützt haben.
Wir freuen uns auf noch viele weitere Übungen auf der Elbinsel Kaltehofe, da es auf dem Gelände noch vieles zu entdecken gibt.

 

Text: M. Hackl

Fotos: S. Schünemann

weiterlesen
13. Mai 2017, 16:37 Uhr

Einsatzstatistik April 2017

Im April hatten wir wieder etwas mehr zu tun als in den Vormonaten!
Dies hatte zwei Gründe: Zum einen lag es an 13 Alarmierungen, zum anderen aber auch an unserem Osterfeuer, das am Ostersamstag stattfand und viele Besucher auf die Elbinsel Kaltehofe lockte.

Wir waren bei 10 Brandeinsätzen, davon 5 Brandmeldealarme und 3 Feuer-Klein gefordert. Außerdem hatten wir 3 Einsätze zur technischen Hilfeleistung. Zweimal wurde unser Kleinboot alarmiert.

 

weiterlesen
13. Mai 2017, 13:30 Uhr

Maibaum-Fest in Bad Fallingbostel

Auch dieses Jahr besuchte eine Gruppe von uns das jährliche Maibaum-Fest unserer Partnerfeuerwehr in Bad Fallingbostel.
Das Fest startete mit einer herzlichen Begrüßung und es gab die Gelegenheit alte Gesichter wiederzutreffen und neue kennenzulernen.

Auch das traditionelle Aufstellen des Maibaums gelang selbstverständlich problemlos.
Was für viele unserer Kammeraden total normal erschien, war für unsere neue Anwärterin total fremd und interessant zugleich. Wie sagte ein Kollege zu ihr: „Jetzt lernst du mal die deutsche Kultur kennen!“
Anschließend gab es Mittagessen und bei Kaffee und Kuchen kamen noch so einige interessante Gespräche und Erinnerungen zustande.
So endete ein schöner Ausflug nach Bad Fallingbostel.

 

weiterlesen
1. Mai 2017, 18:38 Uhr

Übungsdienst am 25.04.2017

Bei unserem Übungsdienst am vergangenen Dienstag hatten wir das Gelände der Feuerwehrakademie Hamburg zur Verfügung, um verschiedene Einsatzübungen durchzuführen.

Bei Übung Nummer Eins ging es darum eine Person aus einem Schacht zu retten, die durch einen Austritt von Schwefelwasserstoff bewusstlos in ca. 3 m Tiefe lag. Das Gas wurde durch unsere neuen Mehrgasmessgeräte erkannt und deshalb eine Rettung des Verletzten unter Atemschutz durchgeführt.

Anschließend war die Aufgabe unseres LF 1, eine Person, die unter einem Betonklotz eingeklemmt wurde, mittels Hebekissen zu befreien und die Erstversorgung bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes durchzuführen.
Währenddessen wurde mit einer weiteren Gruppe und dem LF 2 ein angenommener LKW-Brand bekämpft. Hierzu wurde nach FwDV 3 ein Löschangriff aufgebaut und der LKW unter Atemschutz erfolgreich gelöscht.

Aber Bilder sagen mehr als tausend Worte, viel Spaß damit 🙂

Fotos: J. Philipp

weiterlesen
27. April 2017, 19:24 Uhr