Herzlich Willkommen!

Auf den folgenden Seiten finden Sie alle Informationen rund um die Freiwillige Feuerwehr Hamburg-Rothenburgsort/Veddel.

In der Rubrik „Über uns“ finden Sie alle Informationen zur Geschichte, Technik und zu Aufgaben der Wehr.

Aktuelle Einsatzberichte finden Sie in der Rubrik „Einsätze“.

Osterfeuer 2017

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Gästen und Helfern, die uns gestern beim Osterfeuer unterstützt haben und für einen entspannen Abend gesorgt haben.
Wir hoffen Euch hat es auch so sehr gefallen wie uns und Ihr hattet ein schönes Erlebnis 🙂
Für diejenigen, die gestern leider nicht dabei sein konnten oder die, die dabei waren und das Ganze noch einmal Revue passieren lassen wollen – hier gibt es Bilder.

Fotos: Sascha Schünemann


 

 

weiterlesen
16. April 2017, 18:50 Uhr

Die Vorbereitungen laufen

Am Montag und Dienstag waren wir schon schwer mit den ersten Vorbereitungen für das Osterfeuer beschäftigt. Zusammen mit unserer Jugendfeuerwehr haben wir damit begonnen, das gesammelte Holz zur Feuerstelle zu bringen, so dass am Samstag nicht mehr ganz so viel zu tun ist. Wir halten Euch in den nächsten Tagen immer mal wieder auf dem Laufenden was bei uns passiert – also dranbleiben!

 

 

weiterlesen
12. April 2017, 12:30 Uhr

Bewegte Bilder aus der MOBAS

Vor zwei Wochen konntet Ihr Euch schon einmal einen Eindruck verschaffen wie unsere jährliche Tauglichkeitsprüfung für den Atemschutzeinsatz in der mobilen Atemschutzübungsstrecke abläuft.
Jetzt habt Ihr hier auch noch die Möglichkeit, das ganze Spektakel in einem kleinen Video anzusehen.
Viel Spaß damit!


weiterlesen
10. April 2017, 14:58 Uhr

Jährliche Atemschutzübung 2017

Am Montag den 20.03.2017 mussten unsere PA-Träger ihre Fitness unter Beweis stellen. Jedes Jahr durchlaufen die Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Hamburg die mobile Atemschutzübungstrecke. In diesem Jahr war die Vorfreude groß, da wir zum ersten Mal die neue Orientierungsstrecke absolvieren durften. Im Allgemeinen ist es das Ziel die Belastung eines Atemschutzeinsatzes zu simulieren und die körperliche Eignung festzustellen.

Zu Beginn erfolgt natürlich die Anmeldung und Registration bei den zuständigen Kollegen, sowie das korrekte Anlegen der persönlichen Schutzkleidung einschließlich des Atemschutzgerätes. Nach erfolgreicher Einweisung des Personals startet die Simulation mit den Fitnessgeräten im Vorraum. Die Kameraden müssen 3 Minuten Ergometer fahren, 2:30 Minuten auf einem Laufband gehen, 15 Züge am Schlaghammer ziehen und 10 Meter steigen auf der Endlosleiter absolvieren.

Nach dem Durchlauf geht es nahtlos weiter in die Orientierungsstrecke. In diesem Bereich müssen die verschiedensten Hindernisse in der Kriechstrecke überwunden werden. Die Strecke ist 43 Meter lang und erstreckt sich über 3 Ebenen. Der Atemschutzgeräteträger muss sich durch Röhren, Schiebetüren und Öffnungen zwängen. Dies geschieht natürlich immer im Trupp.

Nachdem man beide Teile erfolgreich absolviert hat, ist man für 1 weiteres Jahr tauglich.

Alle unsere Kameradinnen und Kameraden konnte die Übung erfolgreich beenden.

 

Bilder: D. Ulrich

weiterlesen
21. März 2017, 15:14 Uhr

Einsatzstatistik Februar 2017

Im Februar hatten wir es mit 13 Alarmierungen etwas entspannter als in den Vormonaten. Elf der Alarmierungen entfielen auf Brandeinsätze. Bei einer Feuermeldung waren Menschenleben in Gefahr gemeldet, diese stellte sich glücklicherweise nur als angebranntes Essen auf einem Herd heraus. Neunmal wurden wir zu Brandmeldealarmen alarmiert.
Im Bereich der technischen Hilfeleistung gab es im Februar zwei Einsätze – einmal wurden wir zu einem angeblichen Gasaustritt gerufen und einmal zu einem auf der Straße liegenden Bauzaun.

Außer den Einsätzen fand im Februar noch unsere jährliche Jahreshauptversammlung statt, bei dieser gab es einen Jahresrückblick über das vergangene Jahr. Weiter wurden zwei Kameraden zum Brandmeister befördert. Dirk Ulrich wurde als Jugendwart unserer Jugendfeuerwehr entlassen und sein Nachfolger Bastian Ockelmann in sein neues Amt eingesetzt.

 

 

 

weiterlesen
8. März 2017, 17:09 Uhr

Einsatzstatistik Januar 2017

Nachdem wir das arbeitsreiche Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen haben, ging es für uns im neuen Jahr pausenlos weiter. Im Januar wurden wir insgesamt 22 mal alarmiert.
Einmal wurden wir zu einem Verkehrsunfall mit einem gasbetriebenen Fahrzeug gerufen.
Die verbleibenden 21 Alarmierungen waren Brandeinsätze. 
Darunter fielen 9 Brandmeldealarme, aber auch größere Einsätze wie zum Beispiel der Brand eines LKW sowie ein FEU2Y, bei dem mehrere Bewohner gerettet werden mussten.

weiterlesen
4. Februar 2017, 17:30 Uhr