23.04.2019 – 01:27 Uhr – FEU

Hamburg Hamm, Feuer zwei Löschzüge (FEU2), 23.04.2019, 01:25 Uhr Sorbenstraße

In der Nacht zu Dienstag wurde der Feuerwehr Hamburg über den Notruf 112 gemeldet, dass in der Sorbenstraße im Hamburger Stadtteil Hamm-Süd eine Lagerhalle brennen solle, offene Flammen seinen zu sehen. Durch die Rettungsleitstelle wurden sofort ein Löschzug der Berufsfeuerwehr, sowie eine Freiwillige Feuerwehr zu der angegebenen Adresse alarmiert. Als die ersten Kräfte eintrafen, stand die Halle auf einer Fläche von etwa 20 x 30 Metern bereits in Vollbrand. Der Zugführer erhöhte sofort die Alarmstufe auf „Feuer, 2. Alarm“. Die Einsatzkräfte nahmen insgesamt 2 C- und 2 B-Rohre zur Brandbekämpfung vor, sowie zur Riegelstellung zum Schutz eines direkt an die Lagerhalle angrenzenden Bürogebäudes. Die Brandausbreitung auf das Gebäude konnte durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr Hamburg verhindert werden. Um schnell große Mengen Löschmittel in direkt in den Brandherd zu bringen, wurde ein Wasserwerfer über ein Teleskopmastfahrzeug eingesetzt. Da die Lagerhalle direkt an einem Kanal stand, konnte die Brandbekämpfung nur von einer Seite aus geführt werden. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde die Bevölkerung in Hamm, Hammerbrook, Innenstadt und Rotherbaum über Katwarn und mit Rundfunkdurchsagen aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Eine Gefahr bestand nicht, aber einer starke Geruchsbelästigung. In der Lagerhalle brannten Kartonagen und Büromaterial. Das Feuer war nach gut eineinhalb Stunden weitestgehend gelöscht, die Nachlöscharbeiten zogen sich längere Zeit hin. Der Einsatz der Feuerwehr war nach über vier Stunden beendet. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Eingesetzte Kräfte: 2 Löschzüge der Berufsfeuerwehr, 2 Freiwillige Feuerwehren, 2 Führungsdienste (B-Dienst, Bereichsführer FF), 1 Wechselladerfahrzeug mit Abrollbehälter Atemschutz, 1 Pressesprecher, insgesamt 47 Einsatzkräfte

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jan Ole Unger
Telefon: 040/42851 51 51
E-Mail: presse@feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de